Lebensenergie - lebenskraft


Lebensenergie ist die Kraft, die jedes Lebewesen auf Erden benötigt. Je nach Kulturkreis wird von Prana, Orgon, Chi, Nullpunktenergie oder Tachyonenenergie gesprochen. Lebenskraft ist überall auf Erden enthalten und kann somit auch als Umweltenergie bezeichnet werden.

 

Alles was der Mensch so zu sich nimmt (Nahrung, Vitamine, Spurenelemente, Sauerstoff, ...) sollte ausreichend Lebenskraft enthalten und rechtsdrehend sein. Unsere Ausscheidungen hingegen sollten linksdrehend sein, damit wir möglichst wenig Energie verlieren. Leider sind heutzutage sehr viele Nahrungsmittel vielfach energiearm (linksdrehend) und mit verschiedenen Giften belastet. Auch unsere Atemluft hat bereits viel an Qualität verloren (Luftverschmutzung).

 

Natürliche positive Kraftquellen überall auf der Erde gleichen die Umweltenergie für alle Lebewesen fortlaufend aus. Für den harmonischen Kräfteausgleich gibt es leider auch negative Orte, die stark energieabziehend wirken. Durch die teils dichte Verbauung stehen heute viele Häuser auf solchen negativen Plätzen und deren Ausläufern.

 

Beispiele für natürliche, positive Kraftquellen der Erde sind: Chartres, Marcusbasilika in Venedig, Salzburger Dom, Assisi, Canterbury, Lourdes, Stonehenge, Locherboden in Tirol, viele alte Dome, Wallfahrtsorte oder auch Bergspitzen. Die vielfach gerühmten Wunder an solchen Kraftorten dürften u. a. darauf zurückzuführen sein, dass dort starke positive Lebenskraft natürlich zugeführt wird.

 

Viele schwere chronische Erkrankungen, Krebs, Befindlichkeitsstörungen, Immunschwäche etc. sind direkt mit einem Mangel an Lebenskraft und starken Störstrahlungen in Verbindung zu bringen. Aus allen technischen Geräten fließen zudem Informationen, die von negativer Qualität für den Menschen sind (elektrische Stromversorgung, Computer, Fernseher, Musikanlagen, Handy, Telefon, Haushaltsgeräte, etc.). 

 

Was kann also getan werden, um die Lebenskraft des Menschen zu erhöhen? 

 

Zuerst muss das Kraftniveau in einer Wohnung auf das allgemeine Energieniveau der Erde angehoben werden, damit der Mensch seine eigene Lebenskraft für sich behalten kann. Die persönliche Lebenskraft des Menschen ist in heutiger Zeit schwächer als sie früher war, zudem ist er im Gegenzug höheren Anforderungen ausgesetzt. So ist das Anheben der Raumenergie der unbedingt notwendige und erste Schritt. 

 

Der nächste und sehr wichtige Schritt ist es, die persönliche Lebenskraft des einzelnen Menschen ebenfalls anzuheben und laufend zuzuführen, denn er verliert auch laufend sehr viel an Lebenskraft - allein schon durch die Anwesenheit von technischen Geräten in seiner unmittelbaren Umgebung. Das Ansteigen von Immunschwächen ist der erste Indikator für einen Mangel an persönlicher Lebenskraft.